Valtra T254 Versu

WENNS SCHNURRT, DANN SCHNURRTS.

MA: Dominik, du verdienst deinen Lebensunterhalt als Lohnarbeiter mit Hacken. Deine Kunden sind geografisch beeindruckend weit gestreut. Wie kam es dazu?

Löschenkohl: Das ist irgendwie ganz organisch gewachsen, würde ich sagen. Früher war ich Holzknecht und kenne von daher sehr viele Leute. Diese wiederum wissen, dass ich vom Fach bin und mein Handwerk verstehe. Mit dieser Vorgeschichte konnte ich mir einen feinen Kundenstamm aufbauen, der weiterhin wächst. 

MA: Was zeichnet dich dabei im Besonderen aus?

Löschenkohl: Eben die Erfahrung. Ich weiß mittlerweile ganz einfach, wie gearbeitet werden muss, damit es für meine Kunden passt. Das spart viel Zeit und Kommunikation und kommt gut an.

MA: Ganz alleine bist du dabei aber nicht.

Löschenkohl: Nein. Im Jahre 2011 habe ich in Rottenbach meinem Kollegen, dem Markus Voraberger, einen gebrauchten Anhänger abgekauft. Seitdem stehen wir in ständigem Kontakt und helfen uns gegenseitig. Eigentlich eine ganz offzielle Geschichte, nur beim Mauch haben wirs nie gesagt (lacht).

MA: Gegenseitige Unterstützung also auch beim Maschinenkauf?

Löschenkohl: Kann man so sagen. Erst vor Kurzem haben wir uns beide den gleichen Valtra gekauft. Und da tauscht man sich im Vorfeld natürlich entsprechend aus. Auch wenn wir dabei immer von einem „Johnny“ gesprochen und gewitzelt haben, war es von Anfang an klar, dass nur ein Valtra in Frage kommt. Bei beiden wohlgemerkt.

MA: Welchen genau?

Löschenkohl: Der T254 Versu. Wegen seines tollen Platzangebots und der Rückfahreinrichtung.

MA: Rückblickend eine gute Entscheidung?

Löschenkohl: Auf jeden Fall. Der Valtra liegt uns ganz einfach – dem Voraberger und mir. Der ist unser Traktor. Natürlich dauerts anfangs ein Zeiterl, bis Traktor und Hacker optimal zusammenspielen. Aber wenns dann schnurrt, dann schnurrts. Sonst hätten wir ja den Valtra nicht mehr.

MA: Abschließend vielleicht noch ein Wort zu Deiner Werkstatt, der Firma Schmidhuber in Aschach?

Löschenkohl: Auch da bin ich sehr zufrieden. Man ruft dort an und kommt gleich dran. Ist ja nicht mehr selbstverständlich heutzutage. Den Karl Schmidhuber kann man außerdem immer kontaktieren – sieben Tage die Woche.

MA: Danke für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg.

Mauch ist für dich da
Michael Flieher

Michael Flieher

Verkaufsleiter Stellvertreter Traktoren und Landmaschinen
Burgkirchen
Herbert Farmer

Herbert Farmer

Verkauf Außendienst Traktoren und Landmaschinen
Pongau Ost, Lungau
Martin Wohlschlager

Martin Wohlschlager

Verkauf Außendienst Traktoren und Landmaschinen
Tennengau, Salzkammergut & Valtra Gebietsleiter Salzburg
Christoph Rettensteiner

Christoph Rettensteiner

Verkauf Außendienst Traktoren und Landmaschinen
Pinzgau, Pongau West, Ennstal & TtT Fendt
Ludwig Wimmer

Ludwig Wimmer

Verkauf Außendienst Traktoren und Landmaschinen
Flachgau, Stadt Salzburg
Thomas Gruber

Thomas Gruber

Verkauf Außendienst Traktoren und Landmaschinen
Braunau Nord & West
Johannes Flieher

Johannes Flieher

Verkauf Außendienst Traktoren und Landmaschinen
Braunau Ost, Ried & TtT Fendt
Christian Mair

Christian Mair

Verkauf Außendienst Traktoren und Landmaschinen
Valtra & Fella Gebietsleiter Oberösterreich
Sebastian Prandner

Sebastian Prandner

Gebrauchtmaschinenverkauf Traktoren und Landmaschinen, Haus und Hof
Burgkirchen
Stefan Hafner

Stefan Hafner

Verkauf Innendienst Traktoren und Landmaschinen, Sekretariat
Eben im Pongau
Dipl. Kffr. Susanna Mauch-Autenrieth

Dipl. Kffr. Susanna Mauch-Autenrieth

Verkaufsleiterin Traktoren und Landmaschinen, Bereichsleitung Marketing und Kommunikation

Produktanfrage

  • Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.