Sgariboldi MAV 6214 Selbstfahrer

MISCHEN POSSIBLE II

Es tut sich was bei Gerhard und Aloisia Lang, dem Harner in Hochburg-Ach. Neben 119 ha Acker- und Grünland sowie 40 ha Wald sind es 320 Stück Fleckvieh, die die Langs auf Trab halten. Und 320 Stück Vieh haben richtig Appetit. Die bringen was weiter, wie man sagt. Nicht zuletzt deshalb sind die Langs treue Mauch- und Sgariboldi-Kunden. Warum und Wieso? Das haben wir sie in aller Kürze gefragt.

MA: Lieber Gerhard, seit vielen Jahren schwört Ihr auf das Sgariboldi Futtermischkonzept. Gibt es dafür einen Grund?

Gerhard Lang: Natürlich. Damals hat uns der Peter Grabner vom Mauch zu diesem Gerät geraten. Und das war gut so. Die Maschine läuft immer noch reibungslos, wir haben sogar noch die erste Schnecke drin. Und das nach über 15 Betriebsjahren.

MA: Warum dann die Entscheidung für eine Neuanschaffung?

Aloisia Lang: Naja, der alte hatte 10m3. Das hat lange gereicht. Vor allem zur Anfangszeit, in der wir rund 100 Stück Vieh bedient haben. Heute sinds aber mehr als 300 (Milch- und Masttiere). Da müssen dann irgendwann auch die Gerätschaften mitwachsen.

MA: Mit dem Sgariboldi MAV 6214 wurde es wieder ein Horizontalmischer. Ward Ihr nie verlockt, etwas anderes zu probieren?

Gerhard Lang: Doch, doch. Wir haben auch einen Vertikalmischer versucht. War gar net schlecht. Aber im Vergleich zum bewährten Twin Flow Mischsystem hatten wir gleich mal zwei Liter weniger Ertrag.

Aloisia Lang: Mit dem horizontalen haben wir nämlich zwischen 29 und 30 Liter Milchdurchschnitt. Und des ist wirklich net gschlampert. Außerdem ist nicht nur die Futterqualität spitze, sondern auch die Effektivität. Der Sgariboldi ist pfeilschnell und das ist natürlich super, was Arbeitszeit und Spritverbrauch angeht.

MA: Der neue Apperat ist ja bereits voll im Einsatz. Gibt’s weitere Features, die Euch aufgefallen sind?

Gerhard Lang: Jede Menge. Baubreite und Bauhöhe – perfekt. Die Allradlenkung – das Ding ist wendig wie ein Feldhas. Die Klimaautomatik – die geb ich sowieso nimmer her.
Und auch die Fräsleistung ist top. Der putzt quasi bis auf Bodenplatte und Seitenwände. Ja, Zsammputzn tut er echt gewaltig, der Bursche.

Aloisia Lang: Und auch die Bedienung ist ein Traum. Watscheneinfach. Nix anderes als am Handy.

MA: Dann wünschen wir noch
viel Erfolg bzw. Ertrag mit dem neuen Gerät und hoffen, dass
Ihr bei Bedarf wieder zu Mauch kommt.

Gerhard Lang: Aber sicher. Unser Bua arbeitet ja bei Euch. Wir kinnan ja gar net aus (lacht)..

ZSAMMPUTZEN TUT ER GEWALTIG.

Mauch ist für dich da
Dipl. Ing. Marie Mauch

Dipl. Ing. Marie Mauch

Verkaufsleiterin Spezialmaschinen, Bereichsleitung IT
Mario Ortbauer

Mario Ortbauer

Verkauf Spezialmaschinen
Österreich
Tobias Ebner

Tobias Ebner

Verkauf Spezialmaschinen
Österreich

Produktanfrage

  • Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.