«« alle Referenzen

Weidemann 5080T - Landwirt. Landeslehranstalt Weitau in St. Johann in Tirol

St. Johann liegt zentral in einem breiten Talkessel im Zentrum des Tiroler Leukentals, dazu gehört auch die Weitau. Nördlich von St.Johann bildet das massive Gebirgsmassiv des Wilden Kaisers eine natürliche Wetterscheide gegen Kufstein und Bayern, im Süden bildet das Kitzbüheler Horn mit dem Hornsender bekannt durch das Fernsehen, wenn die berühmte Abfahrt Streif in Kitzbühel gesendet wird.

Bild_unbedingt1_web

Die LLA Weitau ist die jüngste der 4 Landwirtschaftsschulen Tirols und besteht seit nunmehr 54 Jahren. Heute besuchen rund 350 Schülerinnen und Schüler die Fachrichtungen Landwirtschaft, Betriebs- und Haushaltsmanagement sowie Pferdewirtschaft. Weitau ist aber nicht nur ein bedeutender Schulstandort im Tiroler Unterland, sondern mit der Bezirkslandwirtschaftskammer, dem Maschinenring, der Bezirksforstinspektion und dem Norikerdeckzentrum das bäuerliche Bildungs- und Beratungszentrum in einer der produktionsstärksten Gegenden Tirols.

Von Anfang an war es unserer Lehranstalt wichtig, die SchülerInnen auf das Leben nach der Schule vorzubereiten. Durch ein Miteinander im theoretischen Erarbeiten und der praktischen Umsetzung lässt sich dieses Ziel besser erreichen. Wir sind daher in der glücklichen Lage sowohl im Bereich der Werkstätten (Holz- und Metallbearbeitung) sehr gut ausgestattet zu sein, als auch einen eigenen Lehr- bzw. Gutsbetrieb mit landwirtschaftlichen Praxisräumlichkeiten (Milch, Fleisch und Obstverarbeitung) zu besitzen. Hier sind wir ein anerkannter BIO- Zuchtbetrieb mit einer Pinzgauer-Red-Frisian-Herde, haben Zuchtschweine mit eigener Aufzucht und besitzen einen Pferdestall, wo neben den Schulpferden auch die Norikerdeckhengste Tirols betreut werden. Vor allem im Rinder- und Schweinebereich werden die von uns erzeugten Produkte verarbeitet, an die Lehr- und Betriebsküche verkauft, sowie über das Weitauer Bauernladl vermarktet. Vor 15 Jahren wurde mit dem Ausbildungsschwerpunkt Pferdewirtschaft in der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt St. Johann/Weitau begonnen. Seither ist das Interesse vor allem bei den Schülerinnen ständig gestiegen. Wir liegen damit im österreichischen Trend – über 90 % der Auszubildenden in der Pferdewirtschaft sind weiblich. Schon seit längerer Zeit wurde an unserer Schule darüber nachgedacht, die Pferdewirtschaftsausbildung zu intensivieren. Gemeinsam mit der Abteilung Landwirtschaftliches Schulwesen und den engagierten LehrerInnen aus dem Bereich Pferdewirtschaft hat man intensiv an der Ausweitung dieser Ausbildung gearbeitet. Seit 4 Jahren gibt es nun als 3. Fachrichtung den Bereich „Pferdewirtschaft“, den wir in Tirol als einzige Schule führen dürfen. Neben der landeseigenen Alm im Kirchberger Spertental befindet sich mitten in unserem Schulareal auch ein kulturelles Kleinod mit kunsthistorischer Bedeutung. Die St. Nikolauskirche mit dem einzigen zur Gänze erhaltenen bemalten, gotischen Glasfenstern Nordtirols (1480), barocken Fresken vom Kitzbüheler Simon Faistenberger (1744), der ältesten Glocke Tirols (1262) und einem neu gestalteten Kirchenvorplatz.
„Aufgrund des immer größer werdenden Schulareals und den vielfältigen Einsatzbereichen in Schule, Betrieb, Werkstätten und Außenanlagen haben wir mit dem neu angekauften Weidemann Teleskoplader 5080T ein Gerät gefunden, das unseren Erwartungen voll entspricht.“ Berichtet Fachlehrer & Betriebsleiter DI Franz Steinwender.
Der wendige 7 Tonner Weidemann 5080T wird außer zum Schneeräumen auch für die Tischlerei als geländegängiger Stapler und Lader eingesetzt. In den Rinderställen bzw. am Pferdehof sind die Hauptaufgaben das Entmisten der Laufboxen und das Stapeln von Silound Strohballen. Die Maschine ist mittlerweile täglich im Einsatz und am Hof aufgrund ihrer Flexibilität und Einsatzfähigkeit nicht mehr wegzudenken. Durch die Verwendung einer Arbeitsbühne ist die Maschine auch für die Instandhaltung der Gebäude gut zu gebrauchen.
Wir wünschen den Mitarbeitern der Lehranstalt viel Freude mit dem neuen Lader und bedanken uns für ihr Vertrauen.

v.l.n.r.: Thomas Hirschhuber (Service Außendienst Mauch), Johannes Widmoser Fachlehrer, Michael Hirnsberger KFZ-Meister Lagerhaus Kirchdorf, DI Franz Steinwender Fachlehrer/Betriebsleiter, Anton Leo (Gebietsleiter Mauch), Franz Berger Direktor

Beratung & Verkauf ▼
Stefan Eder
Verkauf Generalvertrieb
Tennengau, Lungau, Pongau, Pinzgau, Ennstal, St. Michael
Fax: Fax: +43 7724 2107 DW 9231
Peter Grabner
Verkauf Generalvertrieb
Braunau, Ried, Vöcklamarkt, Stadt Salzburg, Flachgau
Fax: +43 7724 2107 DW 9231
Georg Radauer
Verkauf Generalvertrieb
Schärding, Grieskirchen, Wels, Linz, Enns, Steyr, Kirchdorf
Fax: +43 7724 2107 DW 9231
Anton Leo
Verkauf Generalvertrieb
Nordtirol, Vorarlberg, Südtirol und Trentino
Fax: +43 7724 2107 DW 9231
Christian Piller
Verkauf Generalvertrieb
Burgenland, Süd- Ost und West- Steiermark, Mürztal
Fax: +43 7724 2107 DW 9231
Andreas Pritz
Verkauf Generalvertrieb
Kärnten, Osttirol, Slowenien
Fax: +43 7724 2107 DW 9231
Gottfried Rohrhofer
Verkauf Generalvertrieb
Niederösterreich südlich der Donau, außer PLZ 25-28
Fax: +43 7724 2107 DW 9231
Franz Hofbauer
Verkauf Generalvertrieb
Mühlviertel
Tel.:
Fax:
Wilfried Trägner
Verkauf Generalvertrieb
Ungarn, Kroatien, Slowakei, Serbien
Fax: +43 7724 2107 DW 9231