«« alle Referenzen

Spearhead Twiga MID 600 - Marktgemeinde Seeboden

Seeboden hat eine Größe von rund 44 km². Es gilt ein circa 90 km langes Straßennetz zu pflegen. Damit die 180 Parkettkilometer immer ordentlich und gepflegt aussehen, hat sich die Marktgemeinde für einen Twiga MID 600 HFR entschieden. Mit diesem werden nicht nur die Straßenränder gemulcht sondern auch die Büsche und Bäume, die auf Wege und Straßen ragen zurückgestutzt.

Der Twiga MID HFR hat einen hydraulischen Vorwärtsbereich. Das bedeutet, dass der Mulchkopf 70cm in Richtung Vorderrad geschwenkt werden kann. Das Platzieren des Mulchkopfs neben der Fahrerkabine sorgt für optimale Sicht und ein entspanntes Fahren. Da der neue Böschungsmulcher rund 350 Stunden im Jahr im Einsatz ist, macht sich ein Autopilot der zwischen Auslegearm und Mulchkopf eingebaut wird bezahlt. Der Autopilot von Spearhead, ist zum einen mechanisch und zum anderen elektro-hydraulisch betrieben. Der erste Weg den es zu überbrücken gilt passiert mittels Parallelogramm und darin befindlicher Feder. Ist der Weg des Parallelogramms zu Ende sei es nach oben oder nach unten wird ein Sensor aktiviert, der dem Arm den Befehl zum Heben oder Senken gibt – und dass bei immer gleichem Aufl agedruck auf der Laufwalze. Die Fahrer berichten:

“Die Einhebelbedienung macht alles wirklich einfach und durch das Vorgreifen des Arms haben wir eine tolle Übersicht bei der Arbeit.“ „Die stabile Bauweise des Twiga MID hat uns die Entscheidung leicht gemacht, dazu kommt ein echt gutes Preis/Leistungsverhältniss“, so Bauhofleiter Josef Krammer.

Wir wünschen der Marktgemeinde Seeboden und ihrem Bauhof Team weiterhin viel Freude mit ihren Böschungsmulcher.

Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit!

Beratung & Verkauf ▼
Dipl. Ing. Marie Mauch
Verkaufsleitung Forst-, Wegebau und Kommunaltechnik
Fütterungs- und Transporttechnik
Fax: +43 7724 2107 DW 9803