Der Weidemann „Hybrid“-Lader 5080T im Praxistest

Im WEIDEMANN 5080T stecken sowohl ein Rad- als auch ein Teleskoplader. Die Zeitschrift „Top Agrar“ hat den Allrounder in einem umfangreichen Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.  

Wenn Ihnen ein Frontladertraktor nicht wendig genug ist, ein Teleskoplader zu unübersichtlich und ein Hoflader zu klein ist, dann könnte der Weidemann 5080T genau das Richtige für Sie sein. Denn: Die Kreuzung aus Radlader und Teleskoplader verbindet auch alle Vorteile dieser beiden Typen. Der 5080T besticht durch die Wendigkeit und Übersichtlichkeit eines Knicklenkers und punktet zudem mit der Hubhöhe eines Teleskopladers. So lassen sich sich z. B. Strohballen oder Kisten bis zu einer Hubhöhe von 5 m auftürmen. Ob Dachrinnen ausputzen, den alten Apfelbaum abernten oder am Bau aushelfen – dank der Arbeitsbühne am Weidemann 5080T sind die meisten „Höhepunkte“ in landwirtschaftlichen oder kommunalen Betrieben nicht nur gut, sondern auch sicher erreichbar. Überzeugen auch Sie sich von dem 117 PS starken Alleskönner.  

 

Technische Daten:

  • Motor: 3,4 l Vierzylinder Perkins (Abgasstufe IIIB, AdBlue frei)
  • Getriebe: Hydrostat, Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h (optional 30 km/h)
  • max. Hubhöhe im Gerätedrehpunkt: 3,95 / 5,03 m (ohne/mit Teleskopausschub)
  • Spurbreite: 151,5 cm
  • Wendekreis außen: 4,08 m
  • Gesamtbreite: 2,1 m (Reifen)
  • Gesamthöhe: 2,62 (Kabine)

Lesen Sie hier den gesamten Praxistest-Artikel…