Neustrukturierung des Fendt & Valtra Vertriebes

Die AGCO-Corporation gehört zu den weltweit größten Herstellern und Anbietern von Traktoren und Landmaschinen. Im Vertrieb arbeitet das Unternehmen mit dem leistungsstärksten Vertriebsnetz der Branche zusammen – das sind mehr als 3.000 unabhängige Händler, Vertriebsstellen, und Lizenzinhaber in über 140 Ländern der Welt – natürlich auch in Österreich. Deshalb freut es uns umso mehr, dass es seit heute offiziell ist: Die Mauch GmbH & Co. KG in Burgkirchen übernimmt ab sofort die Importeursverantwortung  für das Fendt Full-Line-Angebot im Bezirk Braunau (OÖ) und im Bundesland Salzburg. Darüberhinaus konnte die Fa. Mauch ihre Vertriebsverantwortung für die Marke Valtra im gesamten oberösterreichischen und salzburger Raum weiter ausbauen. Damit steht einem leistungsfähigen Händlernetz für Fendt und Valtra in Österreich, das den Anforderungen der anspruchsvollen Kunden auch zukünftig gerecht wird, nichts mehr im Weg.

Gemeinsam zum Erfolg

Mauch wird exklusive Vertriebsstrukturen für die AGCO Marken nach den Vorgaben von AGCO gemäß der „Route 66“ – Wachstumsstrategie mit umfangreichen Investitionen schaffen. Rob Smith, Senior Vice President und General Manager der Region Agco EAME (Europa, Afrika und Mittlerer Osten), zu der neuen Struktur in Österreich: „Ziel ist der Aufbau eines exklusiven, flächendeckenden und starken Vertriebsnetzes in Österreich. Diese neue Vertriebsstruktur wird die zukünftigen Anforderungen der professionellen Landwirte und Lohnunternehmer in Österreich mit einem umfassenden und technisch führenden Produktprogramm und modernen und schlagkräftigen Servicedienstleistungen noch besser erfüllen.“ Die erweiterte Partnerschaft mit Mauch, die Produktergänzung bei der ACA-Gruppe sowie der BayWa Lamag Vorarlberg würden ganz hervorragend zu Agco’s Route 66-Wachstumsstrategie passen.